Probleme beim DPD-Paketversand

Heute melde ich mich mit DREI wichtigen Mitteilung für alle Versandkunden!

Wir haben vor einigen Wochen auf ein automatisches System zur Versand-Etikett-Erstellung umgestellt inkl. automatischem E-Mailversand zur Firma DPD (die Sie dann im Rahmen des sogenannten predict-Systems über die Zustellung unseres Paketes informiert) und Erstellung von Retourenlabels.

Auf unseren Paketaufklebern steht dann exakt die Lieferadresse, die Sie im Auftrag angegeben haben. Das funktioniert auch so weit ganz gut.

In diesem Sinne bitte ich alle Versandkunden, die die letzten Jahre über keine Lieferadresse angegeben haben, weil sie ja wußten, daß der Mostviertler ja weiß, daß die Lieferung an eine von der Rechnungsadresse abweichende Adresse geschickt werden soll, in allen zukünftigen Auftrag die tatsächliche Lieferadresse zu hinterlegen. Sie brauchen diese Adresse auch nicht immer wieder eintippen. Sie können sich diese Adresse in Ihrem Kundenkonto hinterlegen und immer wieder aufrufen.

Nicht die tatsächliche Lieferadresse anzugeben, ist jetzt problematisch. Dieses neue System soll uns nicht nur schneller machen, sondern es soll meinem Versandmitarbeiter möglich machen, mich zu entlasten. In ferner Zukunft soll nicht mehr jeder Auftrag durch meine Hände laufen… Damit ich wieder Zeit fürs Telefon oder mails habe. NUR: Mein Mitarbeiter kennt ja nicht alle „Gewohnheits-Lieferadressen“.

Also bitte: Ab sofort bitte immer auch die Lieferadresse angeben, sofern abweichend von der Rechnungsadresse.

Es kann sonst leider passieren, daß uns mal ein Paket an die angegebene Rechungsadresse „auskommt“. Sie können dies aber jederzeit via predict umdirigieren.

Für dieses predict-System essentiell ist die email-Adresse. Und damit bin ich auch schon bei einem kleinen Problem des Systems:

Es kommt in letzer Zeit immer wieder sporadisch zu Übertragungsproblemen von unserem Versandsystem zu dem der Firma dpd. Das System fügt Ihrer Email-Adresse am Anfang einen Beistrich hinzu. Dadurch kann natürlich der email-Versand mit der Paketverständigung nicht richtig funktionieren. Dafür bitte ich um Entschuldigung. Mein Mitarbeiter und die Leute von DPD versuchen gerade den Fehler zu finden.

Ich bitte also an dieser Stelle bei allen Kunden um Entschuldigung, bei denen es aufgrund von fehlenden Verständigungen zu Problemen bei der Paketzustellung kommt.

Sie erhalten ja immer VON UNSEREM SYSTEM ein Versändigungsemail, sobald ein Auftrag von uns verpackt, also abgeschlossen wird. Dieses System funktionert einwandfrei. Am nächsten oder spätestens übernächsten Tag sollten Sie dann ein mail von der Firma DPD mit der Paketankündigung bekommen.

Dazu meine Bitte. Wenn Sie von uns ein mail bekommen, daß ein Paket verpackt wurde UND nach 3 Tagen noch kein Mail von DPD bekommen haben, bitte melden Sie sich bei mir. Ich teile Ihnen dann manuell Ihre Paketscheinnummer mit.

Das Problem kann nämlich sein: Sie wissen nicht, daß ein Paket kommt, der Fahrer trifft Sie nicht an, und trägt das Paket in einen Abholshop. Dort liegt es einige Tage und kommt dann wieder zu uns zurück. Das ist für alle Beiteiligen unangenehm!!!

Der letzte Punkt sind die Retourenlabels. Dazu melde ich mich morgen. Die Katze will schlafen gehen.